10 Jahre Aktualisierungen mit Ubuntu Pro

Hier kommen alle Fragen über Ubuntu hinein, für die es kein spezielles Forum gibt.
Antworten
Benutzeravatar
Webbutterfly
Administrator
Beiträge: 450
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 16:53
Ubuntu Version: 20.04 & ChromeOS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

10 Jahre Aktualisierungen mit Ubuntu Pro

Beitrag von Webbutterfly » Fr 21. Okt 2022, 16:09

Mit Ubuntu Pro bekommt ihr anstatt 5, 10 Jahre Unterstützung. Das heißt, alle LTS-Versionen werden 10 Jahre ab erscheinen mit Sicherheitsaktualisierungen unterstützt.
zB. Ubuntu 20.04 wird bis 30.04 immer wieder mit allen Sicherheitspatches versorgt.
Für 5 private Maschinen ist das gratis!

Einzig eine Registrierung auf ubuntu.com und Anmeldung ist notwendig.
alles Andere wird hier: https://discourse.ubuntu.com/t/ubuntu-p ... rial/31018 erklärt [ENG]
Screenshot 2022-10-21 15.48.06.png
Ist vor allem für Leute interessant, die ein stabiles System bevorzugen und nicht das Risiko eingehen wollen, ein Update auf eine höhere Version zu machen. Das es nur Sicherheitsupdates und keine Programmaktualisierungen gibt, sollte klar sein.



Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 186
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 22.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: 10 Jahre Aktualisierungen mit Ubuntu Pro

Beitrag von mwildam » Fr 21. Okt 2022, 16:52

Also meine Erfahrung ist eher, daß es ab einem gewissen Alter der Distribution dann eher umgekehrt ist - daß dann neuere Software nicht mehr funktioniert - oder manche Dinge halt in uralten Versionen im Repository sind, wo es dann Kompatibilitätsprobleme gibt. Ich verwende ja Ubuntu sowohl beruflich, als auch privat seit vielen Jahren.

Beispiel:
Bei meinem letzten Arbeitswechsel hatte ich nach dem Aufbau der VPN-Verbindung Probleme mit der DNS-Auflösung der Server im Firmennetz. Ich war noch auf Ubuntu 18.04 und habe ziemlich lange herumgesch*** damit. - Dann dachte ich mir mal, ich probier das jetzt mal auf einem Ubuntu 22.04 und zack - hat auf Anhieb funktioniert.

Solche Sachen hatte ich leider ein paar Mal im Laufe der Zeit - aber wie auch hier - war es dann eh schon immer an der Zeit zu wechseln.

Wo das Ganze aber zB Sinn macht, ist bei Oma oder Opa, die sich keine Umstellungen mehr antun wollen, auch wenn sich die meisten Dinge vielleicht nur leicht ändern.

Benutzeravatar
Juhu
Beiträge: 14
Registriert: So 24. Jul 2022, 18:10
Ubuntu Version: 22.04

Re: 10 Jahre Aktualisierungen mit Ubuntu Pro

Beitrag von Juhu » Sa 29. Okt 2022, 07:50

Ich gehöre eher zur der Gruppe die Updates langsamer angehen. Aber einen Zeitraum von 5 Jahren halte ich durchaus für updatewürdig.
Im beruflichen Umfeld hast du eher das Problem, dass danach keiner mehr das System kennt. Zu einem Zeitpunkt X hast du eine 100%ige Zuverlässigkeit erreicht und das Ding läuft und läuft. Wenn dann was passiert findest du das System nicht mehr bzw. die Dokumentation.

Im privaten Umfeld sollte man nicht so unflexibel sein und hier und da auch mal etwas neues lernen. Oma und Opa (und zur der Generation zähle ich mich auch schon) tun sich mit kleinen Neuerungen leichter als mit einem riesigen Brocken. Das gilt übrigens für alle Altersstufen.

Und dann gibt es in der EDV die berühmte "Aufwärtskompatibilität". Ich kenne nur ein Projekt, dass einen Standard festschrieb und der Standard hat mehr als 10 Jahre gehalten. Alle anderen Projekte haben immer mit einer Aufwärtskompatibilität geworben, nie aber mit einer Abwärtskompatibilität. Somit wird den DNS Ver. x.y+1 nicht mit deinem Client x.y-1 zusammenarbeiten.
Das ist wie Pferdekutsche auf der Autobahn. Im Prinzip funktioniert, der Crash ist vorprogrammiert.

Mein Tipp:
Im privaten Umfeld Rolling-Release einsetzen (wo immer es geht) bzw. alle 2 Jahre einen Wechsel.
Im berufllichen Umfeld musst du alle 2-3 Jahre updaten, weil dann die Supportverträge auslaufen.
Und alle 5 Jahre sollte man überdenken, ob die Lösung überhaupt noch gebraucht wird oder ob es nicht besser wäre ein Nachfolgerprojekt/-produkt aufzusetzen, weil sich die Anforderungen geändert haben.
Was haben ein U-Boot und Windows gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, fangen die Probleme an.

Antworten