Terminal mit SSH-Verbindung hängt nach kurzer Netzunterbrechung

Hier kommen alle Fragen über Ubuntu hinein, für die es kein spezielles Forum gibt.
Antworten
Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 152
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Terminal mit SSH-Verbindung hängt nach kurzer Netzunterbrechung

Beitrag von mwildam » Fr 16. Apr 2021, 11:24

Hallo,

es ist mir jetzt schon einige Male passiert, daß das Internet kurz weg war oder WLAN-Verbindung kurz unterbrochen, weil ich mit dem Laptop mal durch die Wohnung mußte wegen Platzwechsel (hier meeten grade alle).

Derzeit habe ich immer mindestens 6 SSH-Sessions auf andere Rechner in einem entfernten Netz offen.

Trotz Internet-Recherche und ssh_config-Einstellungen

Code: Alles auswählen

	ServerAliveInterval 60
	TCPKeepAlive yes
	ServerAliveCountMax 60
bleiben die offenen Terminals dann alle hängen. Muß dann alle Terminal-Fenster wieder zumachen und die ssh-Verbindungen alle wieder öffnen.

Ich befürchte fast, das Problem liegt nicht in der ssh, sondern in der VPN-Verbindung, die dann natürlich auch kurz abbricht. tmux oder screen kenne ich, aber das nützt mir ja nur, damit die laufenden Programme laufen bleiben. Das nervige ist ja, daß ich Verbindungen zu verschiedenen Servern habe - also von mir aus ja trotzdem wieder x ssh-Verbindungen neu aufbauen muß.

Ich habe schon so weit gelesen, daß es nicht möglich ist, eine unterbrochene SSH-Session einfach wieder fortzufahren, weil eben die ganze Security wieder ausgehandelt werden muß. Ich befürchte, die obigen Einstellungen verhindern nur, daß mich der Server nicht rauswirft, wenn ich Mittag- oder Abendessen gehe und die Verbindung inaktiv ist (also keine aktive Datenübertragung) und mich deswegen der Server nicht rauswirft.



Benutzeravatar
Juhu
Beiträge: 6
Registriert: So 24. Jul 2022, 18:10
Ubuntu Version: 22.04

Re: Terminal mit SSH-Verbindung hängt nach kurzer Netzunterbrechung

Beitrag von Juhu » Mo 25. Jul 2022, 00:14

Unter diesen Bedingungen kann ich mir eine reconnect der ssh vorstellen.
Wenn die keepalive-Timeout größer ist als de reconnect. der VPN-Verbindung und du nicht HUB/Router bei deiner Wanderung wechselt.
Ansonsten hast du Pech.
Dann bleibt nur meht ein kleiner Trick.
du brauchst die beiden Pakete screen und autossh also ein apt install .
autossh am Client rechner dcreen am server.

Dern Verbindungsaufruf musst du dann mit autossh -t SERVER 'screen -R'' durchführen.
Wobei der screen -R im wesentlich die Session offen hält und keine Sig Hangup durchlässt.

Viel Erfolg
Was haben ein U-Boot und Windows gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, fangen die Probleme an.

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 152
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 18.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Terminal mit SSH-Verbindung hängt nach kurzer Netzunterbrechung

Beitrag von mwildam » Mo 25. Jul 2022, 21:45

Hallo und danke für die Antwort.
AutoSSH kenne ich noch nicht, screen kenne ich und habe ich auch verwendet in dem konkreten Fall - allerdings nicht für alle Connections und nicht immer, weil screen ein paar unangenehme Nebeneffekte hat, die mir auch wieder auf den Keks gehen. tmux hab ich auch verwendet, aber das ging nur auf 2 von den Maschinen und auf den anderen war es kaputt (frag nicht - es war einfach nur ätzend). Problem hat sich aber insofern erübrigt, daß ich mit dem Projekt nix mehr zu tun habe und aktuell hab ich das Problem eher im Jira - da kriege ich nach unterbrochener VPN immer wieder einen Token-Fehler. Aber ein Retry reicht da, also ist mir das wurscht.

Antworten