Bald keine Chromebooks mehr?

Fragen über ChromeOS auf Chromebooks
Antworten
Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 280
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 22.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Bald keine Chromebooks mehr?

Beitrag von mwildam » Di 13. Sep 2022, 22:39

Kann die Einstellung der Produktion der Pixelbooks bedeuten, daß Google auch Chrome-OS bald einstellt und es dann auch keine Chromebooks mehr geben wird? Steht da zwar nicht explizit dabei - aber



Benutzeravatar
Webbutterfly
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 16:53
Ubuntu Version: 22.04 & ChromeOS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bald keine Chromebooks mehr?

Beitrag von Webbutterfly » Mi 14. Sep 2022, 16:25

Ich würde meinen, ChromeOS wird sicher weiter entwickelt, gibt ja immer mehr Chromebooks, in jeder Preiskategorie...
Nur, Google macht halt selber keine Hardware (Pixelbooks) mehr...
Die wollen auf den Tablettmarkt aufspringen, mit Android, haben dafür ein Eigenes 13L entwickelt, dass auch für große Bildschirme funktioniert.
Hoffe, das auch die Unterstützung für ChromeOS und die Androidapps besser wird...

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 280
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 22.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bald keine Chromebooks mehr?

Beitrag von mwildam » Fr 21. Apr 2023, 20:22

Ich habe letztens wieder das Chromebook mal aufgedreht seit längerer Zeit.

Das Ding ist mir so auf die Nerven gegangen! - Ich hätte lieber ein normales Android drauf, wirklich. Macht mich komplett wucki dieses System. Ich hab weder das Gefühl auf einem Tablet mit Tastatur zu arbeiten, noch hab ich das Gefühl, einen kleinen, halt schwächeren Laptop zu verwenden. Nicht Fleisch nicht Fisch - die Einstellungen zerteilt und das Linux-Subsystem hat ja auch irgendwie seinen separierten Bereich.

Ich hab es nicht mal geschafft, explizit ein System-Update anzuleiern - ich wußte, er wird ein Update haben, aber erst nach ca einer halben Stunde warten ist es dann plötzlich angezeigt worden in diesem komischen Startmenü. Meine Frau mag es auch überhaupt nicht, obwohl sie am Anfang von der Leichtigkeit her angetan war und auch das eingebaute Mikro stellt so manches externe Mikro in den Schatten. Also ihre ersten Erfahrungen mit dem Ding (sie es für ein paar Meetings verwendet) waren durchaus positiv. Aber wenn man dann wirklich drauf arbeiten muß, ist es einfach nur ein Quirks.

Benutzeravatar
Webbutterfly
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 16:53
Ubuntu Version: 22.04 & ChromeOS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bald keine Chromebooks mehr?

Beitrag von Webbutterfly » Sa 22. Apr 2023, 10:34

Hmmm... also "Arbeiten" tu ich damit nicht und die Anwendungen die du brauchst, brauche ich nicht...
Aber fürs einfache Surfen im I-Net, einfache Text und Tabellen sind auch kein Problem...
Die Softwareunterstützung ist bei Chromebooks 7Jahre, da gibts kein Tablet..das du auch noch schwer mit nem aktuellen Android bekommst (dz. 13)
Hab erst eines besorgt das mit 12 Angeboten wurde und dann doch nur 11 hatte und kein Updater mehr bekommt..
Natürlich ist es notwendig die mit den Goggle-Universum abzufinden, aber gerade mit einem Android-Phone ist das aus meiner Sicht ideal. (neuerdings kann ich sogar Apps von Phone am CHromebook öffen und verwenden (ja, ist noch Beta)
Es kommt immer auf den Verwendungzweck an, aber meinen Nobs, die ja nur Standardsachen damit machen, ist das die beste, einfachste und sicherste Lösung. Uptates kommen automatsich jedes Monat, neu starten, dass ist alles.
Auch laufen viele Apps, die ich am Phone habe auch darauf, also nicht immer zum Phone greifen (Signal läuft nur in der Linuxumgebung Debian) Aktuell ist Android 11 drauf....
...und Preislich kann weder ein gescheites Tablet also auch ein Notebook mithalten... zuletzt gabs Chromebook unter € 200,- Ja, ein besseres kostet schon einioges mehr, aber, es kommt immer darauf an, für was ich es verwende...
(Laufzeit einen ganzen Tag, den Läppi, der das kann, möchte ich sehen)
Also ich kann, da ich zwei Chromebooks habe, nur sgaen, dass ich sehr happoy damit bin und jeden Tag damit NICHT arbeite😜

Benutzeravatar
mwildam
Beiträge: 280
Registriert: So 10. Dez 2017, 12:37
Ubuntu Version: Ubuntu 22.04
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bald keine Chromebooks mehr?

Beitrag von mwildam » Sa 22. Apr 2023, 10:49

Ja, preislich sind die ziemlich gut, das stimmt. Vielleicht - wenn Du nur ein so ein Ding hast, ist es auch leichter. Wenn Du Handy, Tablet und PC hast, die Du eigentlich viel öfter benutzt und dann auf einem Chromebook nur hin und wieder arbeitest, dann ist es aber eine Katastrophe von der Usability. Egal, welche Einstellung ich suche, ich such mir jedes Mal einen Wolf. - Aber auch das ist vielleicht so eine Sache, wo andere sich einfach mit den Defaults abfinden.

Benutzeravatar
Webbutterfly
Administrator
Beiträge: 516
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 16:53
Ubuntu Version: 22.04 & ChromeOS
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bald keine Chromebooks mehr?

Beitrag von Webbutterfly » Sa 22. Apr 2023, 10:58

Ist halt vieles über chrome://flags zum einstellen, aber da musst du dich halt auskennen und wissen was du änderst...
oft ists nur eine Kleinikeit, die nicht funktioniert und du sie nur in den "flags" einstellen kannst... ja, aber nix für DAUS, und da such ich mich auch manchmal zum Esel 😤

Antworten